Pferdemuseum

Standort: Holzmarkt 9

Das Deutsche Pferdemuseum ist bundesweit das einzige, zentrale Museum zur Geschichte des Pferdes und gilt als eine der wichtigsten Attraktionen der Reiterstadt Verden. Seit 2000 in den Pferdeställen und Mannschaftsräumen der ehemaligen Kavalleriekaserne am Holzmarkt untergebracht, hat dieses Museum eine viel längere Geschichte. Der Anfang wurde schon 1930 gemacht, als der Verdener Heimatbund begann, eine pferdekundliche Sammlung in einem Fachwerkhaus in der Verdener Altstadt anzulegen. Im Jahre 1965 verselbständigte sich das Museum, eine umfangreiche Bibliothek entstand und der Name wurde in den noch heute gültigen geändert. Auf 1400 qm erstreckt sich nun die Dauerausstellung, welche einerseits die Entwicklungsgeschichte des Pferdes, angefangen beim Urpferdchen, darstellt und andererseits die Beziehung zwischen Mensch und Tier über die Jahrhunderte hinweg anhand von zahlreichen Exponaten vergangener Epochen zeigt. Ein Rundgang durch das Pferdemuseum beschränkt sich nicht nur aufs Schauen und Lesen, sondern regt vielfach auch zum Ausprobieren an, wie zum Beispiel das Reiten im Damensattel.
Quelle: .http://www.kulturportalweserems.de