Höltje

Standort: Obere Straße 13-17

Der Stedorfer Gastwirt Fritz Höltje kauft 1903 den bestehenden Betrieb (Euling) und eröffnet das in Verden legendär gewordene “Höltjes Gesellschaftshaus”, das bei vielen Verdenern rege Erinnerungen an große Ballnächte und Feiern wach ruft. Am 17. April 1945 besetzen die Engländer nach ihrem Einmarsch in Verden das Haus. Der Sohn Rudi Höltje führt seine Geschäfte in unmittelbarer Nachbarschaft in Haases Hotel weiter. Im November 1955 geht das Haus Höltje wieder in den Besitz der Familie zurück. Verdener Handwerker renovieren das Haus in Rekordgeschwindigkeit und mit einem großen Weihnachtsprogramm wird die Wiedereröffnung gefeiert. 1981 wird der legendäre Saal geschlossen; die Räumlichkeiten werden geteilt in: Die Bühne – eine Hotelbar, ein Ladenlokal – vermietet an eine Boutique und eine Spielhalle. Am 1. Juli 1995 kauft die Familie Glander das Hotel Höltje und nimmt umfangreiche Modernisierungen vor.
Quelle: www.hotelhoeltje.de