Hotel Maske

Standort: Nienburger Straße 22

Schon 1821 wird Hermann Müller, der Besitzer dieser Hofstelle, als „Krüger“ bezeichnet, so dass damals die Gastwirtschaft bestanden haben muß. Von 1886 bis 1894 besaß Dietrich Meyer und von 1894 bis 1902 Wilhelm Blome die Gastwirtschaft und Restauration. Von 1902 bis 1947 führte Wilhelm Pralle den Betrieb mit Saal, Kegelbahn und Kaffeegarten. Es war ein beliebtes Ziel der Verdener, die nach Bällen hier ihren „Katerkaffee“ tranken. 1947 wurde das Lokal verpachtet und 1956 an Herrn Maske verkauft, der es zu einem modernen Hotel umbaute.
Quelle: Wolfgang und Ilse Schöttler – Verden in alten Ansichten