Bürgermeister-Münchmeyer-Straße

Standort: Bürgermeister-Münchmeyer-Straße

Das Grab des Verdener Ehrenbürgers, ehemaligen Bürgermeisters und Landrats Otto Theodor Münchmeyer, geboren am 19. Dezember 1810 in Verden und hier auch am 14. Dezember 1890 verstorben, kann noch heute aufgesucht werden. Die Stadt Verden hat das Nutzungsrecht an der Familiengrabstätte, ein Gedenkstein weist auf diesen verdienstvollen Mann hin. Zum Bürgermeister wurde er 1855 gewählt. Fast gleichzeitig erfolgte durch den Magistrat die Wahl zum Landrat. Zum 1. April 1888, also nach 50 Jahren im Dienst der Stadt, er war auch schon 78 Jahre, beantragte er seine Entlassung in den Ruhestand. Nach eigenen Worten war er gesundheitlich nicht mehr dienstfähig. Auf Bitten der städtischen Kollegien führte er aber bis zum 31. März 1890 seinen Dienst weiter fort.

Die Bürger errichteten 1913 eine steinerne Bank im Bürgerpark zu seinem Gedächtnis. Die Bürgermeister-Münchmeyer-Straße führt von der Eitzer Straße an einigen Behörden vorbei bis zur Südstraße und geht dort in die Feldstraße über.
Quelle: Jürgen Siemers – Straßennamen in der Stadt Verden -Entstehung und Bedeutung-