Goldmann-Grab

Standort: Goldmann-Grab

Auf dem Domfriedhof befindet sich ein Grab, das durch seine Einzäunung auffällt: das Goldmann- Grab. Es erzählt eine ganz besondere Geschichte. Am 11. Mai 1818 verstarb Franz Goldmann bei einem Jagdunfall im Alter von nur 20 Jahren. Sein Vater, Christoph Goldmann, hält seither die Erinnerung seines Sohnes durch ein Vermächtnis aufrecht, für das er der Stadt 1.000 Thaler stiftete. Dieses Vermächtnis wird heute noch erfüllt: Jedes Jahr am 10. Mai wird das Grab von einem „unbescholtenen und tugendhaften Mädchen“ geschmückt, das am 11. Mai, dem Todestag von Franz Goldmann, heiraten wird. Damit wird eine Stiftung erfüllt, die Vater Goldmann im Jahre 1821 der Stadt vermacht hat.
Quelle: www.landkreis-verden-navigator.de

Ansichtskarten
▲ nach oben ▲