Lindhooper Straße

Standort: Lindhooper Straße

Der ursprüngliche Straßenname „Lindhooper Chaussee” wurde 1926 in die heutige Bezeichnung umgewandelt. „Lindhoop” ist eine mit Linden bestandene Anhöhe, sicher sah es früher hier am Berg so aus. Jenseits des Holzmarkts nahm die Straße ihren Anfang und führt als Landstraße 171 über Kirchlinteln in die Lüneburger Heide. Erst 1853 erbaute Gastwirt und Müller Ölfke das Haus Nr. 2 an dieser Straße, nachdem er die Windmühle auf dem Planenberg (Erhebung ostwärts der Bahn) gekauft hatte. Das Mühlenhaus war die Nr. 1. Zögernd nur setzte sich die Bebauung an dieser Straße fort. Erst als 1893 die Kaserne und das Proviantmagazin gebaut wurden, wurde es an dieser Straße lebhafter. Nach Schließung der Holzmarktschranke 1980 erhielt die Lindhooper Straße im westlichen Teil eine neue Trassierung. Sie wurde durch die Unterführung an den Johanniswall herangeführt.
Quelle: Jürgen Siemers – Straßennamen in der Stadt Verden -Entstehung und Bedeutung-

Ansichtskarten

 

▲ nach oben ▲